Namen und Schicksale: Verfolgte 1933 – 1945 aus O.Ö.

Es ist jedes Jahr bewegend, bei der Befreiungsfeier im ehemaligen KZ Ebensee die vielen jungen Italiener zu erleben. Die vielen Oberösterreicher, die bald nach dem Anschluss 1938 verhaftet wurden bald und darauf ins KZ Dachau kamen sind eher vergessen. Am 13.März 2018 fand eine Gedenkfahrt in dorthin statt; diese und die Veröffentlichung der Namen in der Linzer Kirchenzeitung hatten ein positives Echo, insbesondere bei Angehörigen.

Daraufhin erhielt ich ungefragt ein Verzeichnis der Namen von über 7.000 politisch- Verfolgten und Inhaftierten aus Oberösterreich. Diese habe ich bezirksweise geordnet und und  mit den Namen der in Hartheim Ermordeten aus unserem Land, sowie mit denen der inhaftierten Priester ergänzt. Sie sollen bezirksweise verlesen werden. Einzelschicksale erhellen die damalige Situation. Es ist gar nicht so wichtig, dass das große Veranstaltungen werden. Es sollen wenigstens die Namen einmal zusammengetragen und gehört werden. Angehörige sind in besonderer Weise eingeladen.
Diese Initiative geht von mir als Privatperson aus; ich suchte jeweils im Bezirk Partner für das Projekt. Für  die Wahl des Ortes ist meist ein herausragendes Ereignis, bzw. eine Person maßgebend.
In Bezug auf die regionale Verteilung der NS – Verfolgten ist überraschend, dass eine vergleichsweise große Zahl aus der Umgebung von Mauthausen und Hartheim kommt. Stark betroffen waren die bereits im Ständestaat  verfolgten Sozialisten und Kommunisten aus dem Salzkammergut, Hausruckviertel und Steyr sowie Beamte der Exekutive.
Termine:
Bezirk Gmunden
Bad Ischl, 21. Mai, 19.00 Gedenktag des Seligen Franz Jägerstätter Verlesung der 139 Namen aus der Stadt Bad Ischl bei der Ausstellungseröffnung von Peter Huemer in der Pfarrkirche
 
Bezirke Perg und Freistadt
Montag, 13. August, Gedenktag des Seligen Jakob Gapp
18.00  Im Bibelgarten und beim Denkmal für den Seligen auf dem Greisinghof, um 19.00 Eucharistiefeier
 
Bezirk Vöcklabruck:
Samstag 1. September, 9.00 – 12.00 auf dem Friedensweg von Wolfshütte nach Wolfsegg (Kontakt: Markus Himmelbauer, Sprecher Franz Froschauer)
 
Bezirk Linz – Land
Dienstag, 11. September, 18.00, Stift St. Florian
Gedenken an NS- Opfer aus dem Bezirk LL und der Exekutive O.Ö.
 
Bezirk Urfahr Umgebung
Samstag, 15. September, Gramastetten, Wirkungsort von P. Konrad Just OCist
18.00 Statio mit Verlesung der Namen
19.00 Hl.  Messe in der Pfarrkirche Gramastetten mit Abt Reinhold Dessl
 
Bezirk Kirchdorf
Samstag, 22. September, Steinbach am Ziehberg, Wirkungsort von P. Kassian Kitzmantel OCist
16.00 Statio: Alter  Kalkofen bei der Krapfenmühle, Weg zur Pfarrkirche, 17.30 Hl. Messe
 
Bezirk Steyr – Land
Ev. 17. – 19. Oktober im Rahmen der Jugend – Aktion „72 h ohne Kompromiss“
Bezüglich Steyr –  Stadt Jugendprojekt angedacht
 
Bezirk Schärding
Samstag 20. Oktober Fatimaheiligtum Fronwald in Schardenberg, (Ereignisse vom Mai 1939): 15.00 Statio mit Namen , 16.00 hl. Messe
 
Bezirk Braunau
Sonntag 21. Oktober,  16.00 Friedburg, dem Wirkungsort des ermordeten Pfarrers Josef Forthuber
 
Am 26. Oktober, dem Tag der Seligsprechung Franz Jägerstätters,  gibt es wieder die alljährliche Wallfahrt zum Richtberg- Taferl. Verlesung der restlichen Namen aus dem Bezirk Gmunden. Die hl. Messe wird Bischofsvikar Willi Vieböck feiern
 
Bezirk Grieskirchen:
Sonntag 28. Oktober, 16.00 Pfarrkirche Grieskirchen.
 
Bezirke Wels und Wels –Land:
Freitag, 2. November, Allerseelen, Pichl bei Wels
18.00 Verlesung der Namen, 19.00 Requiem für die Kinder von Etzelsdorf in der Pfarrkirche Pichl
 
Bezirk Rohrbach
Samstag, 3. November, Peilstein 18.30,  Statio in Erinnerung an die Männer aus dem Ort, die am ermordet wurden, weil sie am 26. April 1945 Panzersperren aus dem Weg räumten
19.30 Hl. Messe in der Pfarrkirche Peilstein
 
Bezirk Eferding
Donnerstag, 15. November, Schloß Hartheim, 17.00 oder 18.00, Verlesen der Namen der Opfer aus dem Bezirk  in Zusammenarbeit mit der NMS Alkoven
 
Abschluss: Linz, Donnerstag, 22. November,  19.00 im Mariendom eine „Lange Nacht der Namen“ der Verfolgten aus der Stadt Linz.
Programm der nächsten drei Veranstaltungen:

Friedensweg Gedenken 2018
Einladung Freistadt Perg

Ich lade herzlich dazu ein
Erna Putz
 

Dieser Beitrag wurde unter Pax Christi Österreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.